Literaturtipp – Schattenparty

Ein Roman von Claudia Roosen.

ICH BRING DICH DA REIN, sagte er. Mir schwante Böses: “Treib´s nicht zu weit!” Er grinste: “Klar werde ich das, du kennst mich doch!” Die Welt lag ihm zu Füßen, nichts konnte ihn aufhalten. So dachte er …

Was geschah mit Gernot K.?

ICH, SINA SCHNITTER trat auf höchster Stufe fehl. So viele Hände streckten sich aus, doch ich konnte sie nicht mehr ergreifen. Jetzt, in einem anderen Leben, einer anderen Zeit, kehre ich zurück, um mein Geheimnis zu teilen …

Ich empfehle den Roman meiner sehr geschätzten Kollegin Claudia Roosen nicht, weil wir befreundet sind und seit einigen Jahren sehr erfolgreich zusammenarbeiten, oder weil ich das Cover gestaltet habe. Ich empfehle diesen Debütroman, weil mich seine literarische Qualität absolut überzeugt hat!

„Mittags gingen manchmal die Dämonen um…“ Schon der erste Satz zieht den Leser in eine flirrende, fiebrige Handlung, die ihm einiges an Aufmerksamkeit abverlangt. Dafür wird der Leser mit einem außergewöhnlichem Schreibstil belohnt, der bis zur letzten Seite auf diesem hohen Niveau bleibt. Fesselnd, aber irgendwie anders! Mit einem Ende, dessen letzte Zeile ich geradezu perfekt finde!

Schattenparty

Psycho-Thriller & Coming-of-Age-Roman zugleich ist »Schattenparty« ein Tempo geladener Trip in die Abgründe einer Teenagerseele. Die Handlung kreist um verbotene Spiele, frühreife Exzesse, Intrigen und Mord.

Kundenrezensionen bei Amazon

5 Sterne bei Amazon